Aktuelles

Aktuelles

GESUCHT:

Gestalten Sie die Zukunft der Langzeitpflege als Pflegeexperte/ Pflegeexpertin bei CURAVIVA Thurgau ​ (50-80%)

Stellenanzeige

 


 

Stellungnahme zum Vorstoss zur Sterbehilfe 

Ein breit gestützter parlamentarischer Vorstoss verlangt, organisierte Sterbehilfe verpflichtend u.a. für alle Pflegeinstitutionen im Thurgau zuzulassen. Der Verband Curaviva Thurgau hat sich dafür engagiert, transparent darzustellen, wo und welche Möglichkeiten es in Pflegeinstitutionen für die Inanspruchnahme von Sterbehilfe gibt. Da es aber bewohner- und instutionsseitig das Bedürfnis gibt, Sterbehilfe nicht zuzulassen, ist es folgerichtig, dass es auch Institutionen gibt, die dies nicht anbieten. Angesichts der Fülle von Möglichkeiten und der zunehmenden Tendenz von Institutionen, die Sterbehilfe zulassen, gibt es keinen Anlass hier eine Verpflichtung zu erwirken.

Details sind unserer Stellungnahme zu entnehmen.

Die Übersicht über Möglichkeiten zur Inanspruchnahme der oranisierten Sterbehilfe finden Sie hier.

 


FACHKRÄFTEMANGEL
Wunschzeiten statt Schichtarbeit: So machen Thurgauer Pflegeheime die Arbeit in der Pflege attraktiver:

Interessanter Artikel im Tagblatt vom 13.06.2023

 

Ausbildungskampagne

Besuchen Sie unsere Ausbildungswebsite und lernen Sie alles über den Beruf der Pflege und ausbildende Institutionen im Thurgau.


Leben-influencen: Mach jetzt Karriere in der Pflege


Gut zu wissen

Die 50 Pflegeinstitutionen im Thurgau sind bedeutende Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe

  • Beschäftigte: 2500 Pflegekräfte
  • Auszubildende: 340

 


 

Generalversammlung 2023

Am 26.04.2023 fand die 26. Generalversammlung im GAZ Kreulingen statt.

Zum ersten Mal seit der Pandemie wieder mit Gästen

 

Vorstandwahlen

Fast der gesamte Vorstand wurde wiedergewählt, ausser Anna Jäger, die den Vorstand verlässt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Neu in den Vorstand gewählt wurde Sandra Rindler, die den Bereich Bildung vertritt.

 

Genehmigung der Ausbildungscharta

Die Mitgliederversammlung von Curaviva Thurgau hat einstimmig die Ausbildungscharta verabschiedet. Die Ausbildungscharta wurde gemeinsam mit den Bildungsverantwortlichen entwickelt. Sie dient dazu, den (potenziellen) Lernenden und Studierenden zu zeigen, dass ihre Ausbildung und ihre Bedürfnisse als Lernende und Studierende in den Institutionen ernst genommen und respektiert werden. Die Institutionen können sich auf die Charta verpflichten.

 

Verabschiedet und herzlich verdankt wurden

  • Anna Jäger, Weggefährtin im Vorstand
  • Kurt Baumann, ehemaliger Präsident VTG und wichtiger Wegbegleiter von Curaviva Thurgau
  • Markus Leser, ehemaliger Geschäftsführer Curaviva Schweiz und Wegbereiter neuer Perspektiven für die Pflegeinstitutionen

 

Spannender Austausch beim Apéro

 

Protokoll

 

Die GV 2024 ist am 24.04.2024 - Ort noch offen

 


Covid-19 Schutzmassnahmen

Empfehlungen für Pflegeinstitutionen

Der Bundesrat hat die besondere Lage in der Schweiz per 1. April 2022 für beendet erklärt. Mit dieser neuen Ausgangslage werden die Betriebe zu einem grossen Teil mehr Eigenverantwortung zur Bewältigung der Krise übernehmen. Dies bedeutet, dass Institutionen in Abhängigkeit der individuellen Situation (z.B. Covid-19-Ausbrüche im Haus) die Schutzmassnahmen wieder aktivieren müssen, also dass ggf. Stationen gesperrt werden oder Maskenpflicht ausgerufen werden muss.


Besuchende von Pflegeinstitutionen

Mehr denn je sind wir auf die Übernahme von Verantwortung durch jeden einzelnen angewiesen. Wir danken im Namen der Pflegeinstitutionen und ihren Bewohnerinnen und Bewohnern für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.


Bitte beachten Sie dazu folgendes

    Tragen Sie freiwillig Maske, wenn Sie Covid-Symptome haben und eine Pflegeinstitution besuchen müssen
    Zeigen Sie Verständnis, wenn Institutionen sich gezwungen sehen, individuell Schutzmassnahmen wieder zu aktivieren.

 

Der wichtigste Job der Schweiz
Langzeitpflege schreibt Lebensgeschichten weiter

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln